+49 4842 90196 24

0172 8055999
  • w-facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

© 2019 by Friesengestüt Nordstrand.

 

Die Pflege des Friesenmannes

 

Die Pflege der Hengste und Wallache!

 

Alle wissen wovon ich schreibe, jedoch kaum etwas darüber zu lesen. Viele Besitzer von männlichen oder fast männlichen Friesen drängen dieses Thema meist in den Hintergrund. Den Schniedelwutz! Das beste Stück am Friesenhengst oder -wallach hat nämlich die natürliche Eigenschaft zu verschmutzen, ob man es glaubt oder nicht!

Schweiß, Dreck und Smegma werden zu stinkenden, klebrigen, schwarzen Knubbelchen, die die Haut reizen und schlimmstenfalls sogar Krebs verursachen können! Zudem können sie unseren Friesenmann unter Umständen beim Pinkeln behindern.

Daher ist es wichtig das Gemächt mindestens einmal monatlich zu reinigen. Alle zwei Jahre sollte dann mit Hilfe des Tierarztes eine "Grundreinigung" vorgenommen werden. Wie aber sauber machen, wenn der Schniedel einfach drin bleibt?

Bei manchen Friesenhengsten / -wallache hilft da schon der Anblick einer Friesendame oder eine Kraulstunde. Außerdem sollte man immer körperwarmes Wasser verwenden, denn bei kaltem Wasser bleibt er sicher drin! Einfach festhalten, wenn er reinfährt? Bloß nicht, denn dann gibt es 100% eins auf die Mütze.

Rückt der werte Friesenherr sein Teil partout nicht raus, so kann man ruhig tief reinfassen. Verletzen oder zu tief reinpacken ist fast unmöglich, und wen es ekelt, der kann entweder Silicon-Handschuhe überziehen oder mit einem Warmwasserstrahl ausspülen.

Um das "Schniedelwaschen" zu erleichtern, hilft es, täglich das Teil mitzuwaschen. Manchmal animiert das den Friesenherr zum ausfahren. Und noch ein Tipp bei "Schnelleinziehern": Hand mit Melkfett sanft um das Dingens halten. Beim nächsten mal kann man dann den Schmutz besser ablösen.

Sicher wird so mancher Friesenbesitzer /in in dieser Angelegenheit schmunzeln, aber sie gehört nun einmal dazu !!! Leider musste ich bei der Lösung von Problemen anderer Friesenhalter sehr viel sehen und erfahren und kann nur auf die Wichtigkeit dieser Pflegemaßnahme hinweisen.

Also dann, viel Vergnügen beim "Schläuche waschen"!!!